Besucher der Seite:
499965
Aktivitäten
MountainDive 2009 (27.07. - 02.08.09)
Geplant war nur ein kurzer Trip an den Fernsteinsee von Donnerstag bis Sonntag. Da aber Stefan und Max aus verschiedensten Gründen schon früher frei hatten gingen die Beiden quasi als Spähtrupp voraus. Wir fuhren aber nicht direkt an den Fernsteinsee, sondern quartierten uns erst einmal in Reutte ein. Logistisch optimal, denn man kann viele Seen innerhalb weniger Minuten erreichen. Wir hatten einiges vor, also hieß es: „Nicht meckern, einfach mal tauchen!“.
Bis es dann Donnerstag war hatten wir unser geplantes Ziel auch erreicht und folgende Seen betaucht: Lechausee, Urisee, Plansee und Blindsee. Die Tauchgängen waren allesamt zufriedenstellend und die Sicht war bei den meisten Seen für unsere Verhältnisse überdurchschnittlich.



Nach der kleinen Vortour fuhren wir dann donnerstags über den Fernpass zum Fernsteinsee, wo wir uns dann mit dem Rest der Mannschaft getroffen haben. Es wurde noch ein Dämmerungstauchgang gemacht und dann erst einmal gemütlich gespeist. So ein riesen Menu, wie es im Hotel Fernsteinsee serviert wird, muss man schließlich genießen!
Für den nächsten Tag hatten wir uns gleich beim Check – in Tauchkontingente beim Sameranger See gesichert und konnten so in aller Ruhe und strahlendem Sonnenschein den kleineren der beiden Seen betauchen. Die Sicht war wahnsinnig und jeder war total begeistert.



Im Vergleich zum Fernsteinsee war der Sameranger See relativ schnell der absolute Favorit. Trotz der Tatsache, dass er viel kleiner und in einem Tauchgang locker zu umrunden war. Wir haben uns also gleich nochmal für den nächsten Tag eingetragen!

Ruck zuck ging das Wochenende wie immer viel zu schnell um und es war Sonntag. Tag der Abreise. Einige von uns fuhren schon in der Früh, ohne noch einen Tauchgang zu machen nach Hause, die anderen blieben noch auf einen Tauchgang im Sameranger!

Ich denke jeder war begeistert vom Tauchen in den Bergseen. Deshalb glaube ich, wird es uns früher oder später wieder auf den Berg ziehen. Vielleicht schon sehr bald zum Eistauchen?

Bis zum nächsten Mal!


Links zu diesem Bericht:



Dieser Bericht wurde geschrieben von Max.

zurück

© www.beyondwater.de