Besucher der Seite:
539039
Aktivitäten
Indoortauchen Siegburg (13.02.10)
Samstagmorgens um 07:30 Uhr war abfahrt für 18 Taucher Richtung Siegburg ins größte Indoortauchcentrum Europas. Alle waren gespannt was sie erwartet, denn die Beschreibung auf der Homepage des Tauchcenters klang viel versprechend:

"20 Meter tief, 18 bzw. 10 Meter im Durchmesser und über drei Millionen Liter kristallklares Wasser – das sind Maße, die auch erfahrenen Tauchern den Atem stocken lassen."

Kurz vor 10 Uhr kamen wir ohne größere Zwischenfälle auf der Fahrt endlich am Tauchcenter an. Der „Check In“ lief schnell und problemlos und nach einer kleinen Einweisung durch das Personal konnte es losgehen.



Neben uns waren noch zwei weitere Gruppen zur selben Zeit im Center was sich auf den ersten Blick nicht als Problem darstellte. Später im Wasser kam dann allerdings die ernüchternde Realität: Es waren eindeutig zu viele Taucher für das Becken!!!
Beim ersten Tauchgang als natürlich alle drei Gruppen relativ zeitgleich ins Wasser gingen war die Schmerzgrenze des Beckens auf jedenfall überschritten. Im unteren Teil des Beckens mit 10m Durchmesser war an tauchen nicht mehr zu denken, da sich hier auf engstem Raum um die 30 Taucher tummelten. Hier bekam das Wort Rudeltauchen durchaus noch mal eine ganz neue Bedeutung.



Beim zweiten Tauchgang als die Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten einstiegen entspannte sich die Lage durchaus und man konnte nun das Tauchen auch wieder ein bisschen genießen.



Alles in allem war es ein Erlebnis wert, wobei eine Wiederholung für mich nur noch unter der Woche in Frage kommt wenn nicht so viele Taucher vor Ort sind.


Links zu diesem Bericht:




Dieser Bericht wurde geschrieben von Dominik.

zurück

© www.beyondwater.de