Besucher der Seite:
669956
Aktivitäten
Attersee (29.05. - 01.06.09)
Vom 29.05. – 01.06.2009 ging es dieses Jahr wieder einmal an den Attersee nach Österreich. Der Attersee ist ein Gletschersee und das größte Binnengewässer Österreichs mit einer Tiefe von bis zu 171 m.



Insgesamt bestand die Gruppe aus 14 Tauchern und Nichttauchern. Das schöne in diesem Jahr war, dass diesmal die komplette beyondwater.de-Crew vertreten war.
Angereist wurde von einigen schon am 28.05. damit man den ersten Tag gleich für den einen oder anderen Tauchgang nutzen konnte. Ein anderer Teil der Gruppe kam erst spät in der Nacht zum 30.05. an, da gegen Abend viele Autobahnen in Deutschland schon komplett verstopft waren.
Unsere Unterkunft bezogen wir wie auch in den letzten Jahren wieder in der Pension Nixe in Weißenbachbach direkt am See.



Das Wetter am gesamten Wochenende ließ dieses Mal allerdings schwer zu wünschen übrig. Außer am Sonntag, der wirklich schön sonnig war, gab es eigentlich nur eines: Regen, Regen, Regen und davon reichlich.
Aber davon lies man sich die Tauchlaune nicht verderben. Am kompletten Wochenende wurden 5-8 Tauchgänge pro Person gemacht. Zwei beyondwater-Mitglieder konnten sich am ersten Abend sogar noch zu einem Nachttauchgang aufraffen und wurden dafür mit guter Sicht und unzähligen Aalen belohnt.

Tauchplätze die wir dieses Mal besucht haben:
- Hinkelsteine
- Dixi
- Wandl
- Schlierwand
- Twintowers
- „Hausriff Pension Nixe“ Weißenbach (nur für Gäste der Pension zugänglich)



Aufgrund der Wetterlage waren viele Tauchplätze schlecht betauchbar, da hier die Sicht durch zusätzliche Bacheinläufe noch mehr eingeschränkt war, als sie es vom Regen schon war.

Auch die Abende waren alle sehr lustig und es gab sogar noch ’nen 45sten Geburtstag zu feiern, was auch ausgiebig gemacht wurde. Hierfür wurde zu späterer Stunde sogar Gerds Trompete und die Gitarren des Wirtes ausgepackt, dass ein wenig musiziert und gerockt werden konnte…



Am Pfingstmontag ging es dann zu den unterschiedlichsten Zeiten wieder Richtung Heimat. Die einen startet die Heimfahrt schon gegen 6.00 Uhr morgens, da sie mit vielen Staus durch den Rückreiseverkehr rechneten, eine andere Gruppe fuhr gemütlich nach dem Frühstück los und eine Dritte Gruppe nutzte den Tag sogar noch für zwei Tauchgänge um dann am Nachmittag Richtung Bergstraße aufzubrechen.



Abschließend kann man sagen, dass es ein sehr schönes und vor allen wieder sehr lustiges Wochenende war. Auch bei der nächsten Tour an den Attersee wird mit Sicherheit wieder das ein oder andere beyondwater-Mitglied dabei sein, um dann auch wieder hier davon zu berichten…


Links zu diesem Bericht:




Dieser Bericht wurde geschrieben von Dominik.

zurück

© www.beyondwater.de